persönliche Bemerkung (Allgemeines)

Nalini @, Freitag, 03.08.2018, 10:38 (vor 77 Tagen) @ Tiff-Ahn

Ich kanns zumindest verstehen, dass jemand da allergisch reagiert, wenn ich an die 80er Jahre mit Rüdiger & Dahlkes seelenvergwaltigenden Interpretationen zurückdenke: z. B. MS will wieder hilfloser Säugling sein und in die Windeln machen. Willst du das wirklich?

Nein, nicht wirklich.
Ich schätze ja Rüdiger Dahlke in so einigen seiner Aktivitäten. Aber seine psychosomatischen Deutungen sind doch arg gewagt, um es vorsichtig auszudrücken. Den Schuh lasse auch ich mir nicht aufdrücken.

Die Zusammenhänge zwischen Körper, Seele und Geist zu erkennen und verstehen OHNE zu verletzen, ist eine hochsensible Angelegenheit und entsprechend muss damit umgegangen wird.

Da ist was dran. Nur frage ich mich nun: Wie kann es thematisiert werden, ohne zu verletzen? Es gar nicht zu diskutieren, wäre für mich ein großer Verlust. Denn hätte niemand jemals diese Dinge angesprochen, hätte ich auf wichtige Anregungen verzichten müssen.


Zum Thema Hochsensibilität gibt es einen, wie ich finde, sehr spannenden Vortrag von Dami Charf:
https://www.youtube.com/watch?v=WQ-Oa00KKOU

Danke. Das könnte auch für mich interessant sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum