persönliche Bemerkung (Allgemeines)

julia @, Donnerstag, 02.08.2018, 20:39 (vor 78 Tagen) @ Nalini


Aber ich prüfe wohlwollend und auch spielerisch jede Idee von vertrauenswürdigen Quellen, die mir sinnvoll erscheint. Ich weiß, dass viele Barrieren mental sein können. Und so prüfe ich, ernsthaft und spielerisch, ob es vielleicht tatsächlich - zum Beispiel - irgendwo "Verhärtungen" ;-) im Denken geben könnte, die mir das Leben schwer machen und unnötig Stress erzeugen. Oder ob und wo ich - ein weiteres Beispiel - einen unnötigen Perfektionismus mindern könnte, der mir übermäßig Energie raubt.


Was du hier beschreibst, würde ich eher als Denkmuster bezeichnen.;-)
Das halte ich aber nicht für MS-spezifisches Phänomen, sondern für ein allgemeingültiges.
Diese Muster bilden sich bei jedem Menschen im Laufe des Lebens, und so lange man es nicht merkt, besteht die Gefahr, immer wieder in die gleichen Fallen zu tappen und endlos den ewig gleichen Schmarrn zu wiederholen.

Vielleicht kann man das auch Verhärtung nennen, aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass es ein spezielles Merkmal MS-Kranker ist.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum