Peter unf die Fatigue (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 12.07.2018, 15:36 (vor 8 Tagen) @ Michael27

Lieber Michael,
ich danke Ihnen für Ihre Richtigstellung. Ich erkenne, dass ich - wie leider so oft - nicht ganz genau gelesen habe, auch darum ist mir ja Rede und Gegenrede so wichtig, weil es nicht ganz selten so ist, dass man aus einem Text etwas herausliest, was eher im Auge des Lesers ist, als das, was man geschrieben hat.

Das ist allerdings menschlich., und ich finde Peters Vorschläge ja auch nicht unvernünftig, und ich sehe auch seine Betonung auf der symptomatischen Therapie. Nach meinem Geschmack liegt die Betonung vielleicht etwas zu sehr auf einer durch Nahrungsergänzungsmittel anzukurbelnden Hirnstoffwechsel, und ich persönlich stehe diesem Weg eher skeptisch gegenüber, weil ich einmal mit jemandem zusammengearbeitet habe, der mit Nahrungsergänzungsmitteln und zusammen mit einem Dr. Rath Geschäfte mit MS-Patienten gemacht hat.

Es kann sein, dass ich mich irre und vielleicht ist sogar Dr. Rath ein ehrenwerter Mann, aber meine persönliche Einstellung ist, dass ich Nahrungsergänzungsmitteln eher ablehnend gegenüber stehe. Aber es ist durchaus denkbar, dass das Peter überhaupt nicht gemeint hat, und ich es missverstanden habe.

Jedenfalls danke ich Ihnen für Ihre Richtigstellung. Ich plädiere nur dafür, vorsichtig damit zu sein, einem Diskussionspartner zu unterstellen, er sei des Lesens nicht ganz mächtig oder habe bewusst oder unbewusst finstere Ziele. Auf diese Weise kommt eine unnötige Schärfe in eine an sich sinnvolle Diskussion, was mir auch schon bei Bennie aufgefallen ist. Aber auch das könnte ich missverstanden haben.:-(

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum