Es werden viel zu viele MRT-Kontrollen gemacht! (Allgemeines)

W.W. @, Dienstag, 10.07.2018, 12:58 (vor 128 Tagen) @ Bluna

JA, mittlerweile sehe ich es auch so, dass zu viele Kontroll-MRT gemacht werden und NEIN, alles andere kann ich so nicht unterschreiben. Welcher MS-Patient ist schon so crazy, dass ihn steinalte MRT-Bilder noch interessieren und diese dann alle zu einem neuen Neuro schleppt?
Ich habe gewechselt und meine neue Neuro wollte jetzt erst, nachdem die Trigeminus-Sache medikamentös eingestellt ist, meine letzte CD und die vom KKH mit der Trigeminus-Abklärung haben – um mein Gehirn auch mal kennenzulernen. :-D Alles im vernünftigen Rahmen also.

Liebe Bluna, ich habe das natürlich sehr überspitzt geschrieben, um zu provozieren, dass der Leser denkt: "Hoppla, ich glaube auch, dass ich diese ganzen MRT-Bilder, so objektiv sie sein mögen, überschätze, und dass ich alle die Geschichten, die im Umfeld meines Schubes passiert sind, unterschätze."

Taktvollerweise hatten Sie meine Ausführungen zur "Psychologie" unberücksichtigt gelassen, obwohl ich nahelegen wollte, dass gerade diese wesentlicher sein könnte als das Kernspintomogramm. Ich weiß, dass das eine ungeheuerliche Behauptung ist, zu der man erst einmal Nein sagen muss, wenn man klaren Geistes ist.

Sie haben sich also möglicherweise um das wahre Problem herumgedrückt.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum