Die Bibel der NeuroReha bei Multipler Sklerose? (Therapien)

Marc @, Montag, 09.07.2018, 21:57 (vor 75 Tagen) @ agno

Wofür andere ins Gefängnis kämen, dafür bekommt Sie Geld: "Männer quälen"!
Jedes mal bekomme ich die selbe Antwort:
Ein aus tiefstem Herzen lächelndes: "Augen auf bei der Berufswahl"

Solche Therapeutinnen soll es geben. Gut getarnt als Vertretungen in der Ferienzeit :-)

Hast Du das Buch gelesen?
Ich dachte es gäbe immer wieder viel neues aus der zellulären Ebene der Muskel & Nervenfunktionen.
So wie du schreibst, ist es noch das alte von Jerry und mir geliebte Handwerk von: "Wir machen das"

Das Buch kenne ich schon länger. Mit der Autorin hatte ich paar Jahre später während einer Veranstaltung ein längeres Gespräch.

Sie hatte vorher einen Vortrag mit einer umfangreichen Übersicht der aktuellen Studienlage zu Neurorehabilitation und Hilfsmittelversorgung gegeben. Dabei ist unterm Strich eigentlich ein Bild von hoffnungsloser Wiedersprüchlichkeit zwischen verschiedenen Ansätzen entstanden. Im Vergleich dazu sind die mikrobiologischen Forschungsergebnisse geradezu in logischer Harmonie.

Wir konnten jedenfalls beim Refllektieren über das eine oder andere Vorgehen lächeln und dann gemeinsam ein wenig überlegt, wie man so eine Behandlung mit etwas gesundem Menschenverstand angehen würde...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum