Peter Lewicki: Warum ist nur für Kinder gut! (Straßencafé)

agno @, Montag, 02.07.2018, 11:49 (vor 229 Tagen) @ GG

ja warum ? > G

Tja, ich bewege mich mit meinem vermuten auf dünnem Eis.
Wenn ein Kind die falschen Schlussfolgerungen aus der Antwort zieht, dann ist Papa da und richtet das.
Beim Erwachsenen wird das schwieriger.
Weil erstens der Befragte nicht immer die Antwort kennt und sich dann eventuell heiße Luft anstelle von tragfähigen Inspirationen unter deinen Beinen erzeugt.
Zweitens kann auch der Erwachsene unpassende Schlussfolgerungen ziehen und die nächst höhere Institution die eventuell hilft, ist dann entweder der Pflegedienst oder der liebe Gott.
Drittens, kann man sich auch in einer Endlosschleife wiederfinden.
lG agno

P.S.: Das sagt jemand, von dem seine Freunde sagen er sei das personifizierte "Warum"

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum