Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen? (Allgemeines)

Bluna, Donnerstag, 28.06.2018, 17:58 (vor 142 Tagen) @ W.W.

Was sind denn das für Kritiker und warum sind die entstzunehmen?


Weil sie versuchen, dieses Forum lächerlich zu machen!:-( Warum? Weil sie behaupten, bei den Ufos, da sammeln sich die leichten Verlaufsformen an, und wenn die MS irgendwann einmal schlimmer wird, dann wechseln sie in ein "richtiges" MS-Forum, das "richtig", also gemäß den Leitlinien, behandelt.

Ich halte die "Leitlinien" für einen schweren Schaden, den die DMSG den MS-Betroffenen angetan hat.

W.W.

Und warum sind die dann ernstzunehmen? Sollen die Leute doch wechseln, wie sie wollen. Oder muss man da einen Kritiker um Erlaubnis fragen?

Aber zur grundsätzlichen Frage zurück. Nehmen wir "den Fall Lisa" (sorry, Lisa, jetzt musst Du herhalten.) Lisa ist hier im Forum und regt zum Nachdenken an. Und ich finde, man sollte unbedingt querbeet über die verschiedensten Fälle nachdenken, oder sie zumindest im Hinterkopf behalten, wenn man diskutiert. Auch sollten wir alle versuchen, uns in andere hineinzuversetzen, statt einfach zu urteilen und unsere alteingesessenen Ansichten pflegen.

Im Übrigen sind für mich nicht nur BT MS-Medikamente, sondern z.B. auch Lyrica, usw.
Ich habe nie ein BT gemacht, aber ich bin derzeit verdammt froh, dass es sowas wie Pregabalin und Gabapentin gibt, denn sonst könnte ich nicht mehr aktiv am Alltag teilnehmen, geschweigedenn arbeiten gehen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum