Avatar

Diskutieren wir nur die leichtesten MS-Formen? (Allgemeines)

agno @, Donnerstag, 28.06.2018, 14:37 (vor 388 Tagen) @ Bluna

Du bist was Du bist! Das ist nicht zum aussuchen! Das ist auch ohne Wertung!

Wer an statistische Medizin glaubt, der hofft dass es ihm nützt und nimmt die Nebenwirkungen mit.
Wer nicht an die statistische Medizin glaubt, der hofft auf eine gnädige Natur und nimmt die Folgen vom nicht therapieren genauso wie den Benefit von keine Nebenwirkungen!

lG agno

P.S.: Das System beschränkt sich nicht auf leichte Verläufe!
P.S.S.: Spasszeilen!
Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz, die den Richtlinienautoren sagt was diese in ihre Richtlinien schreiben könnten, hat sich vom Froschhirn zum Reptilienhirn exponentiell weiter entwickelt.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Concar-Expo-Smart-Lidar-Reptilien-KI-und-mehr-Sicherheit-fuer-autonome-Autos-4093607.html
Ich bin der Meinung dass unsere Kinder in 50 Jahren dieses Thema nochmal diskutieren können.
Dann haben wir zwar sicher bessere Algorithmen und klare Wahrscheinlichkeiten aber der Faktor Ethik bleibt imho menschlich.

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum