Was für oder dagegen spricht sich ständig mit MS Ursachen/Theorien auseinanderzusetzen (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Donnerstag, 14.06.2018, 10:42 (vor 6 Tagen) @ stefan

Lieber Stefan,

Danke für Ihre Offenheit!
Bewundern möchte ich Sie dafür das mit 47 noch arbeiten und anfragen nach Ihrem Merkzeichen aG?
Da ich nicht zum Versorgungsamt fahren oder handschriftliche Anträge stellen kann wäre gar ein Pflegegrad für mich sinnvoll?

Was bedeuten Sozialfall, Hirnschwund und keine Perspektiven?
Da ich ja 2007 mit 43 Jahren schon berentet worden war nach nur Halbtagstätigkeit wegen meiner Kinder mit Merkzeichen G, B, HOPS (anders oder gleich Ihrem Hirnschwund?) und EDSS 6,5 könnte ich fast verzweifeln :gun: ---

Meine erwachsenen Kinder sind natürlich berufstätig, arbeiten und wohnen fern von mir!
Mit dem 79 jährigen Vater meiner Tochter habe ich gelegentlich Kontakt und mit dem Vater meines Sohnes (Jahrgang 63 wie ich) telefoniere ich öfter!

Welche MS-Ursache/n bei Ihnen vermuten Sie?
Was konnten oder haben Sie getan zu Ihrer "MS Behandlung"?
Ernährung, sportliche Aktivitäten usw?

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum