Was für oder dagegen spricht sich ständig mit MS Ursachen/Theorien auseinanderzusetzen (Allgemeines)

jerry @, Mittwoch, 13.06.2018, 23:06 (vor 67 Tagen) @ stefan


Alternativ könnte ich auch schreiben: ich bin ein Sozialfall, hab Hirnschwund und keine Perspektiven. Neulich hatte ich ein besonderes Gespräch: A (knapp 30, solo) : (sieht mich laufen) Ey, Du bist ja richtig behindert. Ich: ja schwerbehindert. A: dann kriegst Du ja gar keine Frau mehr. Bist Du verheiratet? Ich: nein geschieden. A: Schlimm. Wie alt bist Du denn? Ich 47. A: ach so, dann geht es ja (eh bald tot oder Leben gelebt).

Hallo Stefan,

hab auch Hirnschwund, bin richtig behindert, getrennt lebend weil die Scheidung die ultimative Katastrophe für beide wäre...

Mich sieht niemand mehr gehen, und beim Rollirollen stell ich mich nicht besonders geschickt an (Querschnittler oder z.B. auch uns' agno, der das noch gar nicht nötig hat, neide ich um deren Rollikapriolen ;-) )...

Aber ich hab im letzten Jahr als 62jähriger meine Freundin Sunny 'gekriegt', die sich zurzeit von einzelnen Freunden und Bekannten trennt, die unsere Liebe kommentieren mit 'Biste wohl scharf auf'n Pflegefall, wie?' ...

Wolke 7 ist, wo ich lebe, nicht immer, aber unterm Strich schon...

Ich wünsche Dir weniger Frust, Aggression und Schmerz, Humor statt Zynismus, mehr Genießenkönnen und viel Sonne im Herzen... und Glück und Zweisamkeit...


LG, jerry


P.S.: statt Aggression zu fördern, fahr ich gern schnell mit Pedelec-gepimptem Handbike, insbesondere bergab. Ich bin überzeugt, dass der Fahrtwind meinem Sensorium viele 'gesunde' Eindrücke einprägt :heelsr: :hand-bike:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum