Was spricht für und was gegen die Überlastungs-Theorie? (Allgemeines)

kirstenna, Mittwoch, 13.06.2018, 12:09 (vor 67 Tagen) @ MO

Das ist genau das, was Yoga oder Buddhismus darlegen.

Keine sehr große Freude und kein sehr großes Leid in das Leben lassen. Möglichst jeden Tag gleich aufgeräumt begegnen. Eher gleichmütig sein.

Da scheint was dran zu sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum