Sprechen Kinder mit MS gegen die Überlastungs-Theorie? (Allgemeines)

W.W. @, Dienstag, 12.06.2018, 18:13 (vor 69 Tagen) @ Maggy

warum sollten Kinder nicht überlastet sein können? Sie schrieben letztens, dass die
Kinder, die Sie behandelten durchaus nicht unbelastet waren. Können Sie das genauer
erklären?

ES ging z.B. um Scheidung und einen tragischen Unfall.

Ich meine durchaus, ohne es näher begründen zu können, dass Kinderseelen schwer geschädigt werden können. Sie brauchen also durchaus kein Gegenargument zu sein.

Spricht die Tatsache, dass Tiere keine MS bekommen für die Überlastungstheorie?
Meiner Ansicht nach ja.......

Ja, das glaube(!) ich auch.

W.W.

PS: Wenn ich es mir recht überlege, weiß ich nicht einmal, ob Stress etwas Seelisches ist. Ist Seelisches etwas, was Neurohormone bewegt? Ich glaube, wir wissen nicht einmal, was Seelisches ist!:confused: Ein Metallstab, der unter Belastung bricht, bricht ja nicht aus seelischen Gründen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum