Pulskühler - im Praxis-Test (Allgemeines)

kirstenna, Samstag, 09.06.2018, 20:21 (vor 129 Tagen)

Die e-cooline Pulskühler sind natürlich teuer.

Im Internet las ich, das sich jemand welche gekauft hat, diese aber zu groß sind.

Ich ersteigerte sie für kleines Geld und nahm sie mit ins Freibad, zusammen mit Nähnadel, Faden und Knopf.

Zwei Knöpfe. Auf jede Seite einen und dazu habe ich eine Lasche, für links und rechts, gebastelt. Passt. "Bei mir ist auch gerade ein Knopf abgegangen..." hörte ich, aber ich hatte ja nur zwei Exemplare und keine Knopfkiste dabei.

Ihr wollt natürlich wissen, ob das was bringt!

Oh ja!

Ich bin begeistert. Funktioniert wie bei Oma, die sich kalte nasse Tücher um das Handgelenk band. Gefühlt von der Dauer her ein wenig länger.

Die Stelle "Puls" ist kühl (und ein bisschen feucht), was mich aber nicht stört.

Wer will, kann sich eine kleine MINI-Notfall "Weste" bauen, indem er oder besser SIE, sich einen Pulskühler vorn zwischen die Schalen in den BH fädelt und hinten, an der Schließe, wo auf Siegfried das Lindenblatt fiel, auch. Das wirkt dann wie ein "kleiner buddhistischer Kreislauf".

Hallo, Ihr da draußen, von E-Cooline!!! Hört Ihr mich?

Ihr könntet mich am Umsatz beteiligen!!!

Ich habe hier gerade mein Bestes gegeben. Für Euch:-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum