Fatigue und Uhthoff: zweierlei ! (Allgemeines)

Michael27, Samstag, 09.06.2018, 17:10 (vor 72 Tagen) @ Maggy


Hallo Michael,
interessant was Du da schreibst und ich werde mich bezgl. Biotin mal belesen. Allerdings schrecke ich vor Nahrungsergänzungsmitteln etwas zurück, da ich der Meinung bin, dass man die nicht so dosieren kann, wie es notwendig wäre. B-Vitamine (wie Biotin) soll man glaube ich gar nicht einzeln nehmen.

Zum anderen ist meine persönliche Meinung zur Fatigue, dass unser Körper einfach durch
die Läsionen mehr Energie verbraucht. Wenn z.B. unser Gehirn einen Befehl an den Fuß sendet, läuft das über Umwege, da die Läsionen im Weg sind. Das wiederum verbraucht Energie. Ich hole die auf, in dem ich schlafe.

LG
Maggy


Hallo Maggy,

nur zur Info: ich nehme seit 13 Monaten hochdosiertes Biotin - und z.B. knapp 9.000 PPMS- und SPMS-Patienten in Frankreich, z.T. seit fast 3 Jahren, auch. Letztere unter neurologischer Aufsicht und auf Kassenkosten. Das noch nicht zugelassene hochdosierte Biotin hat in Frankreich eine Ausnahmegenehmigung für eine Sonderzulassung. Der Entdecker der möglichen MS-Wirkung, Frédéric Sedel, ist Franzose ...

Nebenwirkungen sind bisher keine aufgetreten (außer einer verstärkten Spastik, die nach dem Absetzen sofort wieder zurückgeht). Das liegt zum einen daran, dass Biotin wasserlöslich ist und über den Urin ausgeschieden wird. Zum anderen daran, dass die Halbwertzeit der Wirkung 2 Stunden beträgt. Nach 2 Stunden ist die Hälfte der Wirkung schon wieder vorbei. Im Gegensatz z.B. zu fettlöslichen Stoffen wie Vitamin D kann keine unkontrollierte, potentiell gefährliche Anreicherung im Körper erfolgen.

Zu deinen "Umwegen":
Gut möglich, dass dies eine Erklärung für den erhöhten Energieverbrauch ist. Ich selbst würde hinzufügen, dass ich vermutlich auch dadurch mehr Energie verbrauche, dass ich viele Bewegungen (Treppensteigen, Nicht-über-Teppichkanten-Stolpern, etc.) sehr bewusst machen muss, was auch Energie kostet. Und dass ich oft völlig andere Muskeln intuitiv mitanspanne, wenn die eigentlichen (z.B. Beinheber) das nicht ausreichend machen, was ich will und ihnen vorgebe - was auch zusätzlich Energie kostet.
Auf alle Fälle habe ich ja geschrieben: entweder wir haben weniger Energie (Produktion in den Zellen) oder wir brauchen mehr Energie für unsere Bewegungen. Dein Argument spricht für Letzteres.

Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum