Fatigue und Uhthoff: zweierlei ! (Allgemeines)

Maggy, Samstag, 09.06.2018, 13:18 (vor 68 Tagen) @ Michael27


Eine weitere Möglichkeit zur Behandlung der Fatigue scheint - zumindest bei PPMS und SPMS - das hochdosierte Biotin zu sein. Viele beschreiben, dass sie nach wenigen Tagen viel mehr Energie und keine oder kaum noch Fatigue hatten.

Beides ist biochemisch/physiologisch erklärbar, da sowohl Progesteron als auch Bitotin die Energie-Produktion beim Zellstoffwechsel ankurbeln/unterstützen, und zwar auf unterschiedliche Weise. Biotin z.B. greift in die ATP-Produktion ein.

Michael


Hallo Michael,
interessant was Du da schreibst und ich werde mich bezgl. Biotin mal belesen. Allerdings schrecke ich vor Nahrungsergänzungsmitteln etwas zurück, da ich der Meinung bin, dass man die nicht so dosieren kann, wie es notwendig wäre. B-Vitamine (wie Biotin) soll man glaube ich gar nicht einzeln nehmen.

Zum anderen ist meine persönliche Meinung zur Fatigue, dass unser Körper einfach durch
die Läsionen mehr Energie verbraucht. Wenn z.B. unser Gehirn einen Befehl an den Fuß sendet, läuft das über Umwege, da die Läsionen im Weg sind. Das wiederum verbraucht Energie. Ich hole die auf, in dem ich schlafe.

LG
Maggy


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum