MS - Enstehung, Schübe, - der Standpunkt (Allgemeines)

Tiff-Ahn, Freitag, 08.06.2018, 13:42 (vor 69 Tagen) @ Boggy

Daß etwas (ein bestimmtes Verhalten) eventuell einen günstigen Einfluß auf meine bestehende MS hat, bedeutet nicht, daß, wenn ich es VOR der MS auch praktiziert hätte, ich GAR KEINE MS bekommen hätte.

2. Es gibt kein begründetes, belegtes und überprüfbares Verhaltensprogramm, das einen günstigen MS-Verlauf garantiert! Alles findet auf dem Boden von "wahrscheinlich" und "möglicherweise" usw. statt.

Es geht nicht um Verhalten, denke ich, sondern ums "Empfinden".
Das Verhalten ist ja nur eine Folge des Empfindenes.

Und ob ich eine Situation als beklemmend, bedrohlich, schwierig, aussichtslos .. EMPFINDE und entsprechend auch in der Lage bin, sie zu überblicken und entsprechend zu handeln oder eben nicht! - das hat was mit Sozialisation UND aber auch mit EPIGENETIK zu tun.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum