Schwarze Psychosomatik: Um es klipp und klar zu sagen! (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 07.06.2018, 16:12 (vor 10 Tagen)

1. Ja, ich glaube, dass die MS eher durch die Lebensumstände ausgelöst (bedingt?) wird als durch genetische oder zufällige Faktoren.


2. Ja, ich glaube, dass die Autoimmuntheorie falsch ist und uns seit Jahrzehnten i die Irre führt. Das ist auch der Grund, warum die Basistherapie so wenig (überhaupt nicht?) effektik ist.

3. Ja, ich glaube, dass ein Umdenken erforderlich ist. Unser Ursachenbegriff ist falsch, wen man ihn als condition sine qua non definiert. Theoretisch könnte das richtig sein, aber die MS entwickelt sich nicht im Empyreum, sondern ganz praktisch im wirklichen Leben. Ich
glaube, die eine und nur eine Ursache muss durch Risikofaktoren ersetzt werden.

4. Nein, ich glaube nicht, dass man selbst schuld an seiner MS ist und an ihrem Verlauf. Das könnte man mir unterstellen, aber da ich so schrecklich viel Lebenserfahrung habe(!), weiß ich, dass wir oft nicht vernünftig sein können, was auch immer man darunter verstehen mag! Der normale Mensch ist in sein Leben "verstrickt"! Aber abnehmen kann man - und auch auf das Rauchen verzichten!

5. Ja, ich gebe es zu: Ich hänge sehr an der Überlastungstheorie. Kann man mir nicht nachsehen, weil ich doch sonst ein netter Kerl bin? Eigentlich bin ich fast so nett wie Jerry und Naseweis.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum