Avatar

Backpulver als Therapie ? (Therapien)

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Mittwoch, 16.05.2018, 12:49 (vor 98 Tagen)

.
Sciencedaily wirbt für Backpulver:

"Das Trinken von Backpulver könnte eine kostengünstige und sichere Methode zur Bekämpfung von Autoimmunerkrankungen sein.
(Aber ACHTUNG: Baking Soda ist nicht direkt mit Backpulver gleichzusetzen auch wenn das von Deepl so übersetzt wird)


Datum:
25. April 2018
Quelle:
Medizinische Hochschule von Georgia an der Augusta Universität

Zusammenfassung:
Eine tägliche Dosis Backpulver kann helfen, die zerstörerische Entzündung von Autoimmunerkrankungen wie rheumatoider Arthritis zu reduzieren, sagen Wissenschaftler.

Sie haben etwas von dem ersten Beweis von, wie das preiswerte, im Freiverkehr gehandelte Antazid unsere Milz anregen kann, anstatt ein entzündungshemmendes Klima zu fördern, das angesichts der entzündlichen Krankheit therapeutisch sein könnte, Wissenschaftler berichten. "

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Ob das bei Multiple Sklerose analog wirken kann ?

Link zum ganzen (englischen) Text bei Sciencedaily

Der englische Originaltext:
Drinking baking soda could be an inexpensive, safe way to combat autoimmune disease
Date:
April 25, 2018
Source:
Medical College of Georgia at Augusta University
Summary:
A daily dose of baking soda may help reduce the destructive inflammation of autoimmune diseases like rheumatoid arthritis, scientists say. They have some of the first evidence of how the cheap, over-the-counter antacid can encourage our spleen to promote instead an anti-inflammatory environment that could be therapeutic in the face of inflammatory disease, scientists report.

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum