Bremse (Allgemeines)

Marc @, Sonntag, 13.05.2018, 17:59 (vor 98 Tagen) @ Nalini

Zum Thema "Käfig" habe ich ein Fallbeispiel.
......
Irgendwann musste er ein paar Wochen in Kurzzeitpflege und lernte ein Heim kennen, in dem er sich einigermaßen wohlfühlte. Im Anschluss reifte bei ihm die Entscheidung, das Haus zu verlassen und in das Heim überzusiedeln.

Bis heute hat er diese Entscheidung nicht bereut. Er kommt nun wieder mehr raus, sein Aktionsradius hat sich erhöht und er trifft viele Menschen und hat Kontakte und interessante Gespräche (mein Bekannter ist ein sehr geselliger Mensch). Das Haus, in dem er lebt, ist einigermaßen okay (Räumlichkeiten, Essen etc.). Mein Bekannter engagiert sich im Heimbeirat.

Wie gesagt, eine Geschichte. Nur eine Geschichte, die das Leben schrieb.

Hallo Nalini,

Danke für dein Beispiel. Zufälligerweise habe ich dieses Wochenende von einen anderen Fallbeispiel hören können, das genau umgekehrt verlaufen ist.

https://m.youtube.com/watch?v=TAQJDl6WUKM#action=share

Eine 30 jährige Betroffene, die sonst noch Vollzeit in der Buchhaltung berufstätig ist, steht davor, in ein Altersheim einziehen zu müssen da ihr Pflegedienst ihren Vertrag gekündigt hat und sie dort wo sie wohnt (im Südwesten von England), keine Alternativen Dienste findet.

Sie macht sich also schon darauf gefasst, abends bereits eine Stunde nach Feierabend ins Bett zu müssen...
Wohl eine andere Art der ungewollten „Käfighaltung“...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum