SALE! (Allgemeines)

fRAUb, Freitag, 11.05.2018, 11:32 (vor 102 Tagen) @ agno

https://www.deutschesgesundheitsportal.de/wp-content/uploads/pdfs/alter-von-ms-patienten-wichtig-fuer-die-auswahl-der-therapie.pdf
"...ab einem Alter von 53 Jahren krankheitsmodifizierende Therapien keinen Vorteil mehr bringen, da mit zunehmenden Alter die Risiken für Nebenwirkungen durch die Behandlung etwaige Vorteile
zunichtemacht.... bedeutet das nicht, dass Patienten über 53 nicht mehr krankheitsmodifizierend behandelt werden sollten,...
"

lG agno

P.S.: Aber zumindest wird die Nützlichkeit einer Hochrisikotherapie auf u40 eingeschränkt
PPS: @GG :herzle:

Das Problem scheint mir zu sein: "the drugs don't work" . Und sie wissen es.

Das klingt nach "Ausverkauf"!
Hoffen wir dass die Welle bald abgeebbt ist. Dann kann man auch wieder zum Neurologen gehen.

LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum