Er hat eine "Eins" bekommen... (Allgemeines)

kirstenna, Donnerstag, 10.05.2018, 19:57 (vor 160 Tagen)

für würdiges Benehmen, der TRAVELSCOOT und sich als elegante und zuverlässige Reisebegleitung empfohlen.

Ich konnte einen Rucksack unter den Sitz klemmen. Macht sich gut bei der Gewichtung.

Ohne Umstände konnte ich ihn navigieren. Kräftige Männerhände haben ihn hochgehoben und einfach weggetragen, auch mit Rucksack.

Bei der Beerdigung hat er auch mitgemacht und mich zum heimlichen Star der Feier gehoben.

Mit meinem fahrbaren Eichhörnchen-Kobel wäre Mobilitäts-Hilfe wohl ins Auge gegangen. Weil DB nicht mit Privatbahn spricht und Infos nicht weiter gibt. Dann steht da auch Keiner. Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass das gut geht, wenn die Leute aus dem Zug strömen und neue einsteigen und irgendwo da draußen auf dem Bahnsteig ein Helferlein mit einer Hebebühne herumgeistert. So bleibt der Neon für rollende Kiezgeschäfte reserviert. Wie gesagt, straßenverkehrtauglich ist er auch nur bedingt, weil nur mit Feststellbremse.

Der Travelscoot gewinnt das Rennen spielend. Bremsen kann man wie beim Fahrrad. Wenn ich zwei Batterien mitschleppen würde, fährt er 50 Kilometer, sofern man das im Zuckeltempo rein menthal aushält.

Eine Reisebekanntschaft fuhr einen robusten Otto Bock mit Autobatterien - 40 Kilometer.

Na gut, ich will nicht meckern. Der Neon hat auch was. Ich mag ja alle die, die etwas schwierig sind:)))

Tags:
Travelscoot


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum