agnos Erfahrungen mit ... Rolltreppen (Technik)

agno @, Dienstag, 17.04.2018, 20:43 (vor 126 Tagen) @ Nalini

In der Vergangenheit hatte ich öfter erfolgreiche Versuche gestartet, den Rollstuhl gehend und stehend wie einen Kinderwagen auf die Rolltreppe zu schieben, und dann beim Abwärts- und Aufwärtsfahren festhalten: eine Hand den Rollstuhl, die andere das Rolltreppengummiband. Aber das funktionierte natürlich nur mit einem leichten Rollstuhl, nicht mit einem 35-kg-Modell mit Elektrorädern. Diese Übung habe ich aber nun längere Zeit nicht absolviert, und ich weiß nicht, ob ich den Mut wieder aufbringe. Sicherer wäre ganz bestimmt die sitzende Version.

Ich glaube dass wir im Kurs, die stehende Version thematisiert und für gefährlich empfunden haben.
Aber soo lange her, dass ich jetzt wirklich froh war, zur Auffrischung Jerrys Bericht zu lesen.
Apropos... ich glaube dass es eine spezielle Bremse für den Rolli gibt, die nur eine Richtung freigibt. Zumindest hat mich ein Rollstuhlverkäufer darauf hingewiesen, als ich nach der Sporttauglichkeit seines "Mercedes" fragte.

Damals hatte mich nie ein Aufsichtspersonal erwischt und zurechtgewiesen. Vielleicht hatte ich Glück?

Vielleicht bist Du hübscher als ich?

PS Cool, dein Rollstuhlführerschein MIT Rolltreppe.

Ja, das war eine der besonders guten Entscheidungen zu MS, meinerseits.

lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum