Avatar

Langzeitverlauf (Allgemeines)

Lore Ipsum, Sonntag, 15.04.2018, 16:02 (vor 10 Tagen) @ moritz

deine bemerkung "einen an der klatsche" in diesem zusammenhang

sollte.


Hallo Moritz,

'verärgert' wäre übertrieben. Ich freue mich über jeden Antwortversuch zu diesem weiten Feld.

Bin frustriert, weil ich seit Jahrzehnten keine befriedigende Antwort auf diese Frage erhalte (daher 'einen an der Klatsche', ja interessiert das denn niemanden?) und ich mir aber vorstellen könnte, dass man mit einem Mittelwert ganz gut an die gesuchte Zahl herankommen müsste, wenn man nur längerfristige Verläufe (also länger als z.B. 35 Jahre) betrachtet.

Finde ich jedenfalls irgendwie besser und hilfreicher als frei flottierende Mutmassungen oder gar keine Mutmassungen.

Für mich ist es schon bedeutsam, ob ich im Totenbett oder im Ehebett liegen werde. Ich halte die Unsicherheit nur schwer aus.

--
MS ist behandelbar, aber nicht heilbar.
:wuerg:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum