jerrys Erfahrungen mit der DB, Rollstuhl, grauen Männlein, Unmoral und der Börse (Technik)

jerry @, Sonntag, 15.04.2018, 15:55 (vor 96 Tagen) @ Nalini

Hallo,

nochmal ergänzend: ICE überhaupt kein Problem (wenn vorangemeldet beim Mobiservice). Wenn Anschlusszug Regionalverkehr mit dabei, gibt es meiner Erfahrung nach - wenn angemeldet - auch keine Probleme.

Weil nämlich der Mobiservice so schlau war, problematische Zugtypen etc. auszuschließen.

Eins von den Dingen, die agno bemängelt, betrifft (glaube ich) gemeinsame Erfahrungen, also ihm und mir:

Ich war bei der Vorabsprache so frei gewesen, mich gegen den Rat der Telefonberaterin für einen Zugtypen zu entscheiden, der ihrer Meinung nach nicht geeignet war. Nach dem Motto:

Hilfsperson (agno!) hilft mir da raus, trägt Rolli voran, und runter komme ich immer. Jene Telefondame verstand das als 'auf Haltepunkt Klein-Kleckersdorf benötigt Herr Jerry überhaupt keine Hilfe'.

Das Verhängnis war, dass ich jenen Haltepunkt auch, in Gegenrichtung, für die Rückreise nutzen musste, sich die Verhältnisse fürs Einsteigen und auf dem Gegengleis als ungleich schwieriger erwiesen (!!) und die Telefondame mich ('keine Hilfe nötig') gegenüber niemand vom fahrenden und zugbegleitenden Personal auch nur erwähnt bzw. gemeldet hatte! Ergo schlechte Laune bei denen sowie Panik bei uns...

Den Fehler mach ich nie wieder. Hin- und Rückfahrt immer gesondert betrachten und absprechen!

Regionalverkehr musst Du nur dann nicht voranmelden, wenn Du Dir (Beispiel S-Bahn) sicher bist, dass Du alles allein im Griff hast. Im Zweifel sind hier Züge von Metronom, erriX und anderen Privaten einfacher spontanzuhändeln als DB-Regionalzüge von knapp nach WorldWar II.

Gerade vorgestern musste ich allerdings erleben, dass der Fahrstuhl zum S-Bahn-Gleis defekt war (und ich in Zeitnot)...

Glaube mir: Die in der Telefonzentrale sind zu 99% nett und hilfsbereit, ganz selten mal jemandin dabei, die mich Profi unbedingt nervig belehren will... und die Helfer vor Ort zu 100% klasse! Hab schon des öfteren gute Gespräche gehabt, manchmal über ganz andere Themen als Bahnfahren!!

Merke: wenn was schiefgeht, sind fast nie die HeferInnen vor Ort schuld, sondern die in den grauen Anzügen, die als 'Bahnchef XY' zur Welt gekommen zu sein scheinen, im Auftrag der Politik (!!) die Bahn an die Börse würgen wollen, nach wenigen Jahren rigiden Kaputtsparens ihren Hut nehmen und für ihre 'Leistungen' den Lebensabend versilbert bekommen...

Ein letzter Tipp: Wenn Du unterwegs mal einen Anschlussersatzzug vom Typ 'IC' vorgeschlagen bekommst ('fast genau so schnell'), dann frage danach, ob dort das Behinderten-WC kaputt ist. Man wird Dir meistens erwidern: Tatsächlich... woher wissen Sie das?

Du solltest das unmoralische Angebot ablehnen. Und auf die Frage antworten:

Na, vom...


...jerry
:-D


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum