Impfen GEGEN Multiple Sklerose (Therapien)

Tiff-Ahn, Sonntag, 11.03.2018, 14:17 (vor 198 Tagen) @ naseweis

. . . Bakterien, die im Dünndarm von Mäusen und Menschen gefunden werden, können zu anderen Organen reisen und eine Autoimmunreaktion auslösen, so eine neue Yale-Studie. Die Forscher fanden auch, dass die Autoimmunreaktion mit einem Antibiotikum oder einem Impfstoff unterdrückt werden kann, der entworfen ist, um das Bakterium zu treffen, sagten sie. . . .

Kann es sein, dass diese Bakterien nicht zu anderen Organen reisen, wenn die Dünndarmwand ausreichend dicht ist?


Ich meine gelesen zu haben, dass die Bakterien "IM" Dünndarm reisen ?
Gibt es da Leitplanken, dass die nicht rauskommen ?

Wie können sie IM Dünndarm zu anderen Organen reisen? Um welche Organe geht es denn?
IdR sind Organe ja getrennt voneinander.

Also ich habe die Links nicht gelesen. Impfen ist für mich eine Art Entmündigung, Infantilisierung des Immunsystems, ein Abhängigmachen, statt ein Selbstwirksamwerdenkönnen.

.
Und ja, der Darm hat eine Leitplanke, die Darmwand.

Und es gibt inzwischen jede Menge Literatur, über Entstehung und Folgen einer undichten Darmwand.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum