nur eine Entzündung im Kopf ? (Allgemeines)

fRAUb, Samstag, 10.03.2018, 23:21 (vor 106 Tagen) @ naseweis

.
"Auf depressiven Menschen lastet das Stigma der psychisch Kranken. Nun könnte es durch neue medizinische Erkenntnisse und revolutionäre Behandlungsmethoden korrigiert werden: Ist die Krankheit körperlicher als bisher vermutet?

. . . Clemens und Hellmann-Regen glauben, dass bei diesen Patienten unterschwellige Entzündungen im Gehirn für die Krankheit verantwortlich sein könnten. Diese Entzündungen, vermuten die Ärzte, entstehen zunächst anderswo im Körper. „Wir gehen davon aus, dass etwa Stoffwechselprodukte bestimmter Darmbakterien oder Entzündungen im Zahnfleisch, möglicherweise begünstigt durch chronischen Stress, zu einer Freisetzung von Botenstoffen führen, die sich aufs Gehirn auswirken“, sagt Hellmann-Regen. . . .

Ob man (die MedizinerInnnen) solch Entzündungen im Hirn sehen können?

Ich glaube, resp. meine mich dunkel zu erinnern, dass sie Uni Münster, bei Menschen mit psychischen Erkramkungen MRTs gefahren hat.


Ich hab da grad ne "Heilungsgeschichte" im Netz gelesen, die mich sehr irritierte. Die Vorgeschichte klang ziemlich depressiv, die Heilungsgeschichte begann u.a. mit der Vorgabe 5 x /Woche mind. 30 min Bewegung (Vorgabe des brasilianischen Doktors)

Hat da das Eine mit dem Anderen zu tun ?

Endorphine. Ich meine im Falle von Bewegung durch Sport, werden Endorphine ausgeschüttet.


Weiterlesen in der WELT

PS: @ Nase . ich meine, Du machst hier durch Deine Beiträge gerade ein ziemlich gutes Ding draus.
Ich fänd's schade, wenn's in irgendwelchen Grabenkämpfen untergeht und hoffe, dass msb zurück kommt!

LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum