Avatar

Ersatz von Myelin ganz einfach ?? (Therapien)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 09.03.2018, 20:25 (vor 276 Tagen)

.
Neue Behandlungsansätze bei Patienten mit Multipler Sklerose

Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund / Institut Ranke-Heinemann
Könnte der Ersatz von Myelin bei Krankheiten wie MS so einfach sein wie die Stimulation einzelner Axone?

Durch die Stimulation einzelner Axone sollen künftig die motorischen Fähigkeiten der MS-Patienten verbessert und langfristig die Krankheit selbst behandelt werden, wenn es nach den Forschungsergebnissen der Monash University in Melbourne geht. Der Grundstein ist gelegt, um die Forschungsarbeit an Krankheiten wie Multipler Sklerose voranzutreiben.

Die neuen Forschungsergebnisse der Monash University in Melbourne belegen, dass die Stimulation von Nervenzellen im Gehirn zur aktiven Entwicklung von Myelin führen kann. Myelin führt zu einer beschleunigten Reizweiterleitung und wird bei Krankheiten wie etwa Multipler Sklerose verringert. Die Studie, veröffentlicht im Nature Communications Journal, hat zum ersten Mal aufgedeckt, dass das Aktivieren individueller Nervenzellen im Gehirn von Mäusen zur Myelinisierung der zuvor „nackten" Axone führen kann. Darüber hinaus wird das Myelin dicker, was zur schnelleren und effizienteren Signalübertragung führt.

Weiterlesen bei idw-online.de

für Freunde (und natürlich auch Freundinnen) der englischen Sprache die Originalmeldung der Monash University

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum