Avatar

der gutartige MS-Verlauf :update Studien: (Therapien)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 09.03.2018, 13:44 (vor 195 Tagen)

.
Das ist offensichtlich kein Hirngespinst sondern Tatsache und wichtig genug, dass man sich bei der Ectrims 2017 damit auseinandersetzte.

Der Abstract von ECTRIMS 2017 (30 Jahre followup)

Zur Studiendauer

Zitat aus der Ärztezeitung
"Auf der anderen Seite gibt es Langzeituntersuchungen wie die schwedische Göteborg-Kohorte, in der immerhin noch ein Zehntel der MS-Kranken nach 50 Jahren nur minimale neurologische und neuropsychiatrische Probleme aufwies, hieß es auf dem Welt-MS-Kongress in Paris. Zwei neue Analysen scheinen dies zu bestätigen: Danach kann doch ein gewisser Teil der MS-Kranken über Dekaden hinweg schwere funktionelle Defizite vermeiden"

Auch in der Fachzeitung "Neurologie & Psychiatrie" 2017; 19 (12) setzt man sich damit auseinander:

EDSS-Punkte Unterschied im Alter von 70 Jahren

"Eine benigne MS ist auch nach Daten des schwedischen MS-Registers nicht klar vorherzusagen. Einige, wenn auch kaum aus sagekräftige Merkmale gibt es dennoch: So waren Patienten mit benigner MS im schwedischen Register zum Krankheitsbeginn deutlich jünger als solche mit nicht benigner MS (28 vs. 34 Jahre), häufiger weiblich (75 % vs. 69 %) und hatten seltener Schübe. Vor allem standen beim ersten Schub zumeist sensorische Probleme im Vordergrund, sagte Dr. Ali Manouchehrinia vom Karolinska-Institut in Stockholm."

Der Neurologe hat anhand von Angaben zu über 11.000 MS-Kranken geschaut, wie sich Patienten mit benigner und nicht benigner MS weiterentwickeln. Als benigne MS definierte er sämtliche Patienten, die 15 Jahre nach Krankheitsbeginn eine schubförmige MS mit einem EDSS-Wert von 3 Punkten oder weniger hatten – das war rund jeder Fünfte.

Medscape berichtet von der Ectrims 2017 (engl)

Auszug: "Dr Tallantyre reported data from a cohort of 2000 patients with MS, of whom about 10% met a contemporary definition of benign MS: unlimited walking ability (EDSS score of 2.5 or less) after 15 or more years from onset.
Patients who had taken any disease-modifying therapies were excluded."

--Dr. Tallantyre berichtete über Daten aus einer Kohorte von 2000 MS-Patienten, von denen etwa 10% eine zeitgemäße Definition von gutartiger MS erfüllten: unbegrenzte Gehfähigkeit (EDSS-Score von 2,5 oder weniger) nach 15 oder mehr Jahren ab Beginn.
Patienten, die krankheitsmodifizierende Therapien eingenommen hatten, wurden ausgeschlossen."

- da könnte man vermuten, was auch der NHS festgestellt hat: "Es könne durch BT auch Schädigungen geben "{sinngemäss}

Und das gefällt mir am Besten: (watchful waiting auf Englisch ;-) )
"There is currently a movement towards starting aggressive treatment early, but our data suggest that this is not necessary in all patients," he added. "Maybe we should consider stopping and waiting and see if there is any progression before thinking about aggressive treatment."
Es gibt derzeit eine Bewegung hin zu einer frühen aggressiven Behandlung, aber unsere Daten deuten darauf hin, dass dies nicht bei allen Patienten notwendig ist", fügte er hinzu. "Vielleicht sollten wir darüber nachdenken, ob es (Krankheits-)Fortschritte gibt, bevor wir über eine aggressive Behandlung nachdenken."

PS: das stammt aus frei zugänglichen Quellen,
das kann jeder Mensch guten Willens finden.

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum