Review - en detail: (Allgemeines)

fRAUb, Dienstag, 13.02.2018, 15:28 (vor 190 Tagen)

Ich möchte den Vorschlag des "Reviews" bzw. Vergleichs nochmal kommunizieren, denn es würde mich schon interessieren, ob BT- (oder anderweitig?) behandelte PatientInnen nach 20, 25 oder 30 Jahren, besser dran sind, als unbehandelte.

Wie könnte sowas aussehen? Nimmt man nur die immunmodulatorisch behandelten PatientInnen (was ich nicht gut fände) oder nimmt man die mit der Eskalationstherapie (Mitox, Tys,..etc.) mit rein (weil es ja oft auch die Folge einer nicht erfolgreichen BT ist)

Wie sieht sowas aus? Welchen Rahmen setzt man dafür? Gehstrecke, würde mir ad hoc einfallen, aber auch kognitive Leistungen.

Wie kommt man an seit Jahrzehnten brachliegende Patientendaten - und mit wem könnte man das kommunizieren? Mir fiele spontan ein: Mezis, Arzneitelegramm, Herr Sawicki, fällt Euch noch jemand ein? Die UKE vielleicht?

Ich finde das eine gute Idee. Lasst uns da mal dran bleiben und sehen, wie weit wir kommen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum