Hoffnung? (Allgemeines)

Jakobine, Montag, 12.02.2018, 13:21 (vor 274 Tagen) @ W.W.

Helau!!!

Auch im Rollstuhl kann man Fasching feiern. Wenn man das mag.

Was ich damit sagen will, mit unserer Krankheit sollte man oder frau sich in Situationen begeben, die ihr gut tun. Die den Lebensmut und die Freude am Leben unterstützen. Schwierigkeiten hat man sowieso.
Jedenfalls würde ein solches Buch nicht lesen. G. Jakobine

Ps. Was ich überhaupt nicht verstehe, weshalb es zu solchen Fehldiagnosen gekommen ist, Gehirntumore statt MS. Und OPs. Wieso gab es da keine Skepsis von der Patientin?
Mich wollten sie mit Verdacht auf einen Hirntumor auch mal operieren, das habe ich abgelehnt und habe nach zwei Jahren, mit unterschiedlichen Befunden und natürlich viel Angst, erfahren, dass es eine Fehldiagnose war. Eingriffe ins Gehirn sind nicht zu unterschätzen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum