'Multiple Sklerose - Eine Einführung' von Wolfgang Weihe in der 6.Auflage (Allgemeines)

Nalini @, Mittwoch, 31.01.2018, 08:42 (vor 83 Tagen) @ jerry

Ich hatte das Buch bestellt, und es ist schon da :-)

Ich hatte das "rote Buch" bisher nur mehrmals in der Stadtbücherei ausgeliehen, und einige Kapitel, die mich besonders interessierten, als Fotokopie. Nun habe ich ein ganzes gebundenes Buch, die aktuellste Auflage - das ist schön.

Ich habe schon etwas reingelesen und herumgeblättert. Es hat einen leichten und lockeren Schreibstil und hebt sich damit angenehm ab von einigen recht knochentrockenen schulmedizinischen Ratgebern. Durch viele (anonymisierte ;-) ) Fallbeispiele wird die Materie lebendig. Durch diesen Schreibstil und durch einige der Kernbotschaften des Buches nimmt es den Neubetroffenen etwas von der Schwere, die nach solch einer Diagnose auf einem lastet. Für diejenigen Betroffenen, die bisher nur die Schulmedizin kannten, es ist eine schöne Einführung in einen Denkansatz, der jenseits der Schulmedizin etwas versuchen möchte.

Und gut hat mir eine Formulierung auf der Rückseite des Buches gefallen:

"ein ganzheitlicher Ansatz, der das komplizierte Wechselspiel zwischen Körper und Seele in seine Überlegungen mit einbezieht"

Es hat mir gefallen, weil es so formuliert ist, dass offen bleibt, welcher Stellenwert der seelischen Komponente in einem Erklärungsmodell der MS letztlich eingeräumt wird. Aber es wird klar: In irgendeiner Weise gehört es unbedingt dazu !!!

(Und, nein, ich will nun keine erneute Diskussion zu diesem Thema anregen ... sondern es einfach mal so stehen lassen)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum