Persönliches Budget falsch gedacht. (Allgemeines)

Wulf-Eberhard, Samstag, 13.01.2018, 16:02 (vor 220 Tagen) @ fRAUb

Dein Wort in Gottes Ohren, GG.


Auch ohne Jott ...für das Persönliche Budget muss man Sozialfall sein....:coffee:


Stimmt nicht. Sowohl die Einkommens- als auch die Vermögensgrenze sind im Bundesteilhabegesetz, das am 01.01.'17 in Kraft getreten ist, angehoben worden.

Die Vermögensgrenze, liegt bei 26.000 Euronen. Beim Einkommen weiß ich's nicht, es gilt aber das bereinigte Einkommen, also das was abzüglich Miete, Heizkosten, etc. übrig bleibt. Einfach mal googeln . Bundesteilhabegesetz Einkommen

Die Beratung der DMSG, kann ich in dem Fall nur ans Herz legen. Ich bin deswegen wieder der DMSG beigetreten, weil ich -ohne Mitglied zu sein!- ausnahmslos gut in der Sache beraten worden bin.

LG

Außerdem muss man sich die Pflegenden suchen und anstellen. Wenn dann der Anruf kommt , bin krank, stehste da .....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum