...nochmal grundsätzlich (Allgemeines)

jerry @, Sonntag, 07.01.2018, 09:49 (vor 284 Tagen) @ Karo

Hej Karo,

wunderbar ausgedrückt... ging mir auch so mit diesen Narrativen, und die Beschäftigung mit jenen hat mir zu Beginn bzw. in den ersten Jahren nach der Diagnosestellung sehr geholfen, mich gestützt, die 'blinde' Panik ersetzt...!

Auch ich seh noch keine Gefahr drin, sowas zu sammeln, auszuwerten, zu veröffentlichen. Allerdings darf nie ein psychosomatisches Konstrukt mit angemaßtem Wahrheitsanspruch draus werden, mit dem dann 'gesunde Therapeuten' meinen, auf 'unbelehrbare' MS-Betroffene losgehen zu können, die ihre eigene Situation in anderem Kontext sehen und zu bewältigen versuchen mögen.

Ich hatte damals das Glück, einen ungewöhnlichen Hausarzt und eine psychoorientierte Heilpraktikerin zu finden, die mich auf diesem Anfangsweg begleiteten, ohne mich jemals zwingen zu wollen.


LG, jerry


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum