Was könnte das Gehirn so überlasten, dass es neuronal beschädigt wird? (Allgemeines)

agno @, Freitag, 05. Januar 2018, 17:11 (vor 15 Tagen) @ IceUrmel

Neuronale Schädigungen können beispielsweise auch durch mangelnde Durchblutung, äußere Einwirkungen (Unfälle), Hirntumore, Stoffwechselstörungen oder Bakterien entstehen.

Das sind jedoch keine Überlastungen, sondern veritable Einwirkungen auf eine Struktur, die in der Folge diverse Erkrankungen begünstigen können.

Deine Beispiele Viren und Vergiftungen würde ich ebenfalls hierzu zählen.

Liebe IceUrmel
Ursprünglich dachte ich auch mal so wie du.
Dann habe ich mich in Weihes Erklärungen von der Localisation vertieft.
Die Überlastungs-Hypothese der MS (Allgemeines) W.W. @, Montag, 28. August 2017, 15:35
"...um die Venen herum ein Rückstau bilden, in denen die Konzentrationen von Abbauprodukten, dass sie auf das Gewebe toxisch wirken und eine Entzündung vortäuschen könnten...."
Irgendwie wird dann (zumindest für mich) das Ähnliche und das Unterschiedliche (die vergiftete Maus der vergiftete Altbau und die leicht hysterisch-panische MSlerin oder auch der besorgte MSler zu einem passenden "Schuh".
Für mich ist das nur ein Spiel ohne Praxisrelevanz.
Frei nach dem alten Piratenslogan:
Ich habe keinen Plan aber ich gebe es, im Gegensatz zu den etablierten Meinungsmachern, zu.
lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum