Hirnmechanismen der abnormen Ermüdung bei MS-Patienten aufgeklärt (Symptome)

IceUrmel, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:13 (vor 6 Tagen) @ Faxe

Danke für den Artikel, Faxe.

Ich verstehe das so, dass es zum ersten Mal gelungen ist, die Fatigue bildhaft darzustellen (welche Hirnregionen dabei eine Rolle spielen) und somit sichtbar zu machen – quasi einen Beweis zu erbringen, der für alle im Funktions-MRT zu erkennen ist.

Wenn man die Erkenntnis mit dem Spektrums-Artikel kombiniert, könnte man schließen, dass in den Hirnregionen, die das MRT aufzeigt, genau der „Dialog zwischen Immunsystems mit dem Nervensystem, der bei Entzündungen für das Erschöpfungsgefühl verantwortlich“ ist, stattfindet. Denn im Artikel heißt es weiter „Was genau in diesem zellulären Gespräch verhandelt wird und wo das genau geschieht, ist nicht geklärt.“

Vielleicht sind damit tatsächlich die Orte des Geschehens gefunden.

Liebe Grüße

P.S. Gute Besserung!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum