Avatar

Abnorme Ermüdung bei MS-Patienten NICHT aufgeklärt (Symptome)

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:06 (vor 6 Tagen) @ W.W.

.
.

Aufgeklärt ???


Ich les in dem verlinkten Artikel eigentlich nur, dass die Forscher "Funktionsveränderungen nachweisen".

Wieso, weshalb, warum die auftreten kann ich nirgends entdecken, auch nicht im englischen Original


Der letzte Satz "Sie dient als Basis für die Entwicklung neuer Behandlungsansätze, zum Beispiel durch transkranielle elektrische oder magnetische Stimulation der entsprechenden Hirnareale" schockiert mich eher, als dass er ich weiterbringt. Elektroschockbehandlung hielt ich bisher für obsolet

Auszug aus der Pressemeldung
„Zum ersten Mal ist es gelungen, Funktionsveränderungen in unterschiedlichen Hirnnetzwerken der Patienten nachweisen“, so der Erstautor der Arbeit Stefan Spiteri.

Die abnorme Grundmüdigkeit spiegelte sich wider in Veränderungen der Aktivität in höheren Kontrollnetzwerken des Vorderhirns.

Demgegenüber beobachteten die Wissenschaftler eine Abnahme der Aktivität in visuellen Aufmerksamkeitsnetzwerken des Hinterhaupthirns, die mit der abnormen Erschöpfbarkeit während der bearbeiteten visuellen Arbeitsgedächtnisaufgabe einherging.

Die Erkenntnis, dass Ermüdung und Ermüdbarkeit bei Patienten mit MS unterschiedliche hirnfunktionelle Korrelate haben, trägt wesentlich zum Verständnis dieser Symptome bei.

Sie dient als Basis für die Entwicklung neuer Behandlungsansätze, zum Beispiel durch transkranielle elektrische oder magnetische Stimulation der entsprechenden Hirnareale. "

da bleiben Fragen offen,
der Aufklärung dient das nicht, imho

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum