Was hat es mit der Fatigue auf sich ? (Allgemeines)

IceUrmel, Sonntag, 03. Dezember 2017, 15:17 (vor 8 Tagen) @ Michael27

Ich habe noch etwas Interessantes zur Fatigue gefunden: „Gemeinsamkeit verschiedenster Erkrankungen: Erschöpfung…

Es sei dieser Dialog des Immunsystems mit dem Nervensystem, der bei Entzündungen für das Erschöpfungsgefühl verantwortlich sei. Was genau in diesem zellulären Gespräch verhandelt wird und wo das genau geschieht, ist nicht geklärt. Die generelle Idee ist aber, dass Zytokine im Gehirn die Produktion, Ausschüttung und Wiederaufnahme von Neurotransmittern modulieren, darunter jene, die stark auf das Verhalten wirken, wie Dopamin und Serotonin.

Neben Interleukin-1 gibt es viele weitere Zytokine, die als möglicher Auslöser von Erschöpfung immer wieder diskutiert werden. Eines davon ist TNF-α (Tumornekrosefaktor-alpha). TNF-α vermag die ganze Palette des Krankheitsverhaltens hervorzubringen.

Hochgefahren wird seine Aktivität, wie die von Interleukin-1 auch, bei ganz verschiedenen Erkrankungen, darunter Krebs, Depression, multipler Sklerose, Rheuma oder das Reizdarmsyndrom. Gemeinsam haben diese Krankheiten praktisch nur eines: die nachhaltige Erschöpfung derer, die unter ihnen leiden.

Quelle: http://www.spektrum.de/news/erschoepfungssyndrom-wirft-viele-fragen-auf/1514833

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum