Avatar

Der Norden und der Süden (Straßencafé)

hausmeister willie @, Springfield, Samstag, 02. Dezember 2017, 12:45 (vor 9 Tagen) @ Zoe

mit der Türkenquote? shades

fragt sich aus aktuellem Anlass
Zoe :confused:

und nimmt darauf noch nen Mokka :coffee:

Irgendwer hat mal behauptet,
dass alle ausserhalb des Weisswurschtäquators Ausländer sind.

Was soll ich dazu sagen?
Irrt dieser Mensch oder hat er Recht ?

Ich zitiere aus Kamelopedia
(ausnahmsweise mehr als drei Sätze um den sinnvollen Zusammenhang zu wahren)

"Das bayerische Ministerium für Einwanderungs- und Flüchtlingsfragen möchte potentiellen norddeutschen Wirtschaftsmigranten folgende Sichtweise nahelegen:

"Der Weißwurstäquator ist die wichtigste natürliche Grenze der westlichen Hemisphäre, trennt sie doch die zivilisierte Welt von den wahren Barbaren.

Er schafft die Abgrenzung des zivilisierten ehemaligen Königreichs Bayern von den Preißen (geographisch noch zu Bayern gehörende Teile Frankens), die als Pufferzone zu den Saupreißen (alles außerhalb der Zivilisation, bzw. Bayerns) eingemeindet wurden, und den noch schlimmeren Fischköppen an der Küste.
Geografisch ist die Linie des Flusses Donau als eine äquatoriale Grenzziehung zu interpretieren.

Mitunter ist aber unter den Saupreißen auch folgender Irrglaube weit verbreitet:

Geographisch ist die Linie des Flusses Elbe als eine äquatoriale Grenzziehung zu interpretieren.

Der Weißwurstäquator ist die Grenze zwischen dem kultivierten Norden und dem provinziellen Süden der Bundesrepublik Deutschland. Während man sich nördlich des Weißwurstäquators durchaus kultiviert verbal durch Sprache verständigt (auf Moinerisch und Berlinerisch) und trockenen Humor zu schätzen weiß, grunzt man im Süden bayrisch, schwäbelt herum, ruhrpottlert und benimmt sich kölsch närrisch. Die schlimmste Gruppe der im Süden lebenden sind klar die Bayern, die zum Teil noch in den Bergen hausen und mit Keulen die letzten freilebenden Weißwürste jagen, daher auch der Name.

Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regeln, so ist Hessen eine Enklave norddeutschen Humors."

Gerüchte, dass der BayND den Weißwurschtäquator etabliert hat, um die Kampftechniken des Schuhplattelns und Watschntanzes nicht in falsche Hände geraten zu lassen, gelten als gesichert.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum