Psychopathologie der Fatigue (Allgemeines)

Michael27, Freitag, 01. Dezember 2017, 15:43 (vor 12 Tagen) @ IceUrmel

Hallo Michael,

bei meiner Frage in diesem Thread ging es mir eher um W.W.s Formulierung „Psychopathologie der Fatigue“.

Hallo IceUrmel,

mir auch, aber ich hätte das deutlicher herausstellen sollen. Ich habe zwar ausführlich meine These begründet, aber sie nicht explizit formuliert.

Im Klartext:
Ich halte die Fatigue für eine direkte Folge der bei MS oft (immer ?) gestörten Zell-Stoffwechsel-Prozesse. Daher kann ich mir für dieses MS-Symptom keine psychische Ursache vorstellen. Die Formulierung "Psychopathologie der Fatigue" macht für mich keinen Sinn.

Man kann über eine Psychopathologie der MS allgemein sprechen und spekulieren, aber dieses Symptom (Fatigue) hat keine eigene psychische Erklärung, sondern läßt sich organisch erklären. Soweit meine Meinung.


Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum