Bach, das Denken und die übrigen Fähigkeiten unseres Gehirns (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 30. November 2017, 10:02 (vor 12 Tagen) @ julia

Ich komme über eine Sache nicht hinweg: Die Kardinäle wollten nicht durch Galileis Fernrohr schauen, obwohl sie damit doch die Jupitermonde hätten direkt sehen können. Sie weigerten sich, und ich denke, mit gutem Grund.

Was auch immer das Fernrohr am Himmel zeigt, es kommt nicht an die göttliche Wahrheit heran. Die göttliche Wahrheit (ich bin kein besonders belesener Christ) könnte größer sein, als uns die "Instrumente" zeigen.

Vielleicht hatte ich es bereits erwähnt, aber ich habe noch einmal Feynman über die Atome gelesen. Das ist ein glänzendes Plädoyer dafür, dass alles aus Atomen besteht. Aber ich glaube das nicht, obwohl es zu gut geschrieben und argumentiert ist - genau so wenig wie ich im Grunde an das Chaos, den Zufall, den Urknall und die Ursuppe "glaube".

Es gibt "zwei Wahrheiten", und es ist gut, sie auseinanderzuhalten; und nicht anzunehmen, die naturwissenschaftliche Wahrheit müsse sich mit der transzendenten Wahrheit decken.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum