Bach, das Denken und die übrigen Fähigkeiten unseres Gehirns (Allgemeines)

julia @, Donnerstag, 30. November 2017, 08:56 (vor 13 Tagen) @ W.W.

Wir kommen der Sache näher! Sie haben es vielleicht gemerkt, als Sie "geistiger Erkenntnisgewinn" schreiben.:confused: Was gibt uns die Musik, was uns die Logik nicht gibt? Was ein Gedicht?

Es scheint etwas "Geistiges" zu sein und unsere Erkenntnis scheint zuzunehmen, wenn wir die 9. Sinfonie hören. Aber was für eine Erkenntnis sollte das sein? Unsere Erkenntnis von Gott und der göttlichen Schöpfung? Oder dass wir in etwas Unergründbarem leben, das man auch "numinös" nennen könnte?


Große Kunst, egal ob es sich dabei um Musik, Malerei oder Literatur handelt, vermag auf etwas hinzuweisen, das über dieses Leben hinausgeht. Ob man dieses Etwas als Gott, göttliche Schöpfung oder als 'höhere Macht' oder das Numinose bezeichnet, spielt keine Rolle.

Für mich ist das ein wichtiger Erkenntnisgewinn, bedeutet es doch, dass dieses kleine Alltagsleben mit all seinen kleinen und großen Sorgen nur einen Aspekt des Daseins darstellt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum