Was hat es mit der Fatigue auf sich ? (Allgemeines)

Michael27, Mittwoch, 29. November 2017, 15:37 (vor 12 Tagen) @ IceUrmel

Darüber hinaus weiß bis heute niemand so richtig, was es mit der Fatigue auf sich hat, es existieren lediglich Theorien.

Also ich finde das schwierig. Was meinen denn die anderen?

Ich hab ja so meine eigene Meinung zur Fatigue, die ich schon mehrfach geäußert habe, aber auf die - warum auch immer - niemand in den Foren bisher "angesprungen" ist.
Bei mir ist die Fatigue das einzige MS-Symptom, welches ich erfolgreich hinter mir lassen konnte, und wo ich auch noch einen klaren kausalen Zusammenhang sehe.
Ich hatte bis Sommer 2015 "meine Fatigue", auch wenn ich bis Mai 2015 nicht wusste, was mich da so ausgebremst hat, da ich erst da meine PPMS-Diagnose bekommen habe.

Dann kam meine Hausärztin auf die Idee, ich solle doch mal meinen Progesteron-Wert testen lassen. Volltreffer ! Der lag bei 10 % des Wertes für einen Mann in meinem Alter. Seither nehme ich Rimkus-Kapseln (naturidentische Hormone) mit Progesteron - und nach etwa 10 Tagen war meine Fatigue weg und kam nie wieder. Ein Riesen-Glücksgefühl !

Von ähnlichen Effekten berichtet eine Reihe derer, die hochdosiertes Biotin einnehmen, z.B. in den entsprechenden Facebook-Gruppen. Da beides (Progesteron und Biotin) im Zellstoffwechsel eingreift und diesen, salopp gesagt, "ankurbelt", scheint mir - aber das ist nichts weiter als meine persönliche Meinung - die Fatigue Folge eines gestörten Stoffwechsels in den Nervenzellen zu sein. Immerhin habe ich da bei einem Physiologen mit H offene Türen eingerannt.

Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum