MS, humane endogene Retroviren, Fortsetzung Dr. Emmer (Allgemeines)

Boggy, Dienstag, 28. November 2017, 10:12 (vor 13 Tagen) @ W.W.

Ich muss mich mühsam in das Thema einarbeiten, bitte also um Nachsicht, wenn ich etwas falsch verstanden habe.

Das muß ich auch, und ich verstehe nur relativ wenig.

Herr Emmer ist der Ansicht, dass es im menschlichen Körper Retroviren gibt, die unter bestimmten Umständen aktiviert werden können. Sie können also lebenslang schlummern und unschädlich sein, aber es kann passieren, dass sie - wie Dornröschen - plötzlich aufgeweckt und aktiv werden und ich dann z.B. als MS äußern.

Das ist wohl deutlich komplizierter.

Warum sollen diese Viren aber Retroviren sein? Was spricht dafür? Ich bin überzeugt, das wird Herr Emmer bereits erklärt haben, aber man könnte es mir ja noch einmal erklären.

Ich kann es nicht. Ich verstehe alles nur ansatzweise und bemühe mich um mehr Verstehen. U. U. kommt bald eine laienverständlichere Darstellung (s. Dr. Emmer bei Sallys, meine Verlinkung).

Sie müssen schon selbst ran;
z.B. über diesen link (beachten Sie auch die "Zusatzinfo").

http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=32997

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum