Avatar

Wäre die Abwesenheit von MS...... (Allgemeines)

motorschiffbesitzer @, Freitag, 13. Oktober 2017, 18:51 (vor 40 Tagen) @ Mimmi

Ich greife mal einen Satz heraus, den ich für sehr diametral halte und deswegen auch ohne Kontext eigentlich nur falsch verstanden werden kann. Im Übrigen stimme ich deiner Sichtweise zu.

Ich hatte mich unlängst mit dem ehemaligen User Philipp "über" "a'la folgendes" ausgetauscht und hatte durchaus den Eindruck, dass wir auf einer Wellenlänge liegen.

..."Dafür bin ich der MS dankbar"...

Etwas verschwommen hatte ich vor Augen (der Kontext war umfassender), dass bei mir nach Mitox aus medizinischer Sicht kein Hochrisikoversuch folgen sollte.

Ein verantwortungsbewußte Arzt wird das auch so sehen.

Damit geht ein Odyseekapitel endlich zu Ende.

In der Dankbarkeit steckt der Zusammenhang, dass man sich über die Schulmeinung, der Schulmeinung (die man vielleicht eh kritisch gesehen hat) entledigt hat und nichts Schlimmes eingetreten ist.

--
»Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.« Albert Einstein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum