Handlungsspielräume (Allgemeines)

Karo, Freitag, 13. Oktober 2017, 11:31 (vor 41 Tagen) @ Max

.....muß es aber nicht zwingend sein. Wir haben Handlungsspielräume, die uns doch einiges ermöglichen können.

Ja, Menschen (mit oder ohne MS) haben Handlungsspielräume, egal wie eingeschränkt sie sind oder auch nicht. Der Unterschied liegt darin, ob ich Handlungsspielräume finden und nutzen muss, um etwas anderes, was unmöglich geworden ist, zu kompensieren, oder ob ich sie frei wählen kann.

Was mich stört, ist diese klassische Argumentation à la "die Krankheit lässt mich alles bewusster erleben" oder "ich kann jetzt alles viel besser genießen" oder "MS erweitert meinen Horizont". Das geht mir nun ganz anders, Handlungsspielräume hin oder her.

Vor ein paar Tagen war ich bei Nick Cave live, ich hatte einen Stehplatz, was eigentlich anders geplant war.

Schon während der Performance hat Nick Cave regelrecht verstörend auf mich gewirkt, aber statt mich auf diesen Impuls zu konzentrieren und in mich reinzulauschen, was mich da denn so verstört, musste ich mich immer mehr aufs Stehen konzentrieren, beginnende Schmerzen kompensieren, darauf achten, dass ich nicht zu sehr anfange zu schwanken etc.

Ich war dann gezwungen, das Konzert vor Ende zu verlassen, und kenne das Ende nur aus Berichten und Reviews.

Außerdem ist meine Erholungszeit viel länger als sonst, zwei Tage mindestens, in denen ich in diesem Erlebnis (und der Verstörung) gefangen bin, ohne dem aber so recht nachgehen zu können, was aber für meine Arbeit wichtig wäre. Nur musste ich ja viel zu lange stehen, was wiederum zu Spastiken führt, die ich regulieren muss, dazu kommt bleiernde Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, innere Leere etc. pp.

Das wiederum führt dazu, dass ich knapp eine Woche nach dem Ereignis jetzt doch immerhin eine Idee habe, was an diesem grandiosen Kunstwerk so verstörend war - aber jetzt rücken längst wieder andere Sachen in den Vordergrund.

Insofern erlebe ich MS nicht als Horizonterweiterung, sondern im Gegenteil als Einschränkung; neue Handlungsspielräume muss ich mir gewzungenermaßen suchen, um die Einschränkungen zu kompensieren.

Und jetzt, nach diesem Beitrag, bin ich auch schon wieder müde (alles noch Nachwirkungen.)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum