Blick in den Spiegel (Straßencafé)

stefan ⌂ @, Berlin, Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:41 (vor 8 Tagen) @ julia

Mein Projekt, diese Diagnose möglichst zu ignorieren läuft, und ich würde es weiter empfehlen.

Sprich, ich versuche die 2 Buchstaben möglichst in der Kombi zu vermeiden, nicht Menschen mit der Diagnose, ich finde sämtlichen medizinischen Ideen und Vorschläge bezüglich Besserung, Aufhalten... für völlig langweilig, kümmere mich nicht weiter drum.

Ich liebe Menschen, die ebenfalls davon mehr oder weniger sehr betroffen, eingeschränkt, das schließt sich für mich nicht aus.

Insofern, ich bin schwerbehindert, erstaunlicherweise in den letzten Wochen geht es mir zunehmend auch körperlich eher besser, ich habe das Gefühl, oft auch ohne Lyrica auf Lyrica zu sein... kann etwas besser laufen.

Der "Spiegel" mag damit zu tun haben...


Stefan


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum