Arzt oder Apotheker (Allgemeines)

stefan ⌂ @, Berlin, Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:58 (vor 7 Tagen) @ agno

Der Arzt soll einfach seinen Werkzeugkasten auspacken und erklären:
1. Was kann der Arzt tun?
2. Was kann der Patient tun?
3. Kann ich das autreten von dem Mist in Zukunft reduzieren?
4. Was muss ich aushalten bzw macht nur unter massiven Drogen Pause?


Du bestehst auf den Arzt als Ratgeber?

Mir kommt das sehr eindimensional vor und meine Erfahrung hier ist - es hilft nur ein praktisches subjektives Ausprobieren.

Konkrete Tipps können durchaus helfen!

Lyrica (Pregabalin) hilft zuverlässig bei mir gegen bestimmte Schmerzen (Trigeminus), es macht mich arbeitsfroh, teilweise euphorisch, ich kann dann auch besser laufen, das ist bei anderen auch so und bei anderen ganz anders.

Aber kein Arzt hat mich hier je beraten.

Und nun also eine Liste:

welche Spielarten von Lust gibt es, und wo finde ich Gleichgesinnte?


Fragen Sie wirklich Ihren Arzt oder Apotheker...??

(Bin gerade nicht auf Gaba Gaba Hey!)

--
Hört! Hört!

https://www.youtube.com/watch?v=7MlGnYAvtdM


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum