Es gibt periodisch eine Art von Unzufriedenheit. (Allgemeines)

Nalini @, Samstag, 07. Oktober 2017, 10:04 (vor 66 Tagen) @ W.W.

Das habe ich auch immer in meinem alten Forum wieder erlebt. Sie stellt sich oft dann ein, wenn man das Gefühl hat, alles laufe gut. Aber dann verhärtet sich etwas, der Bodensatz oder was man nicht genügend berücksichtigt hat, wird immer größer.

So ein Stimmungswechsel kommt wie der Vollmond oder die Jahreszeiten - um keinen anderen Vergleich zu bemühen. Er ist notwendig, und wenn man mit ihm richtig umgeht, ist er sogar segensreich.

Ich war nie in einer Forumsleitung.
Aber diese merkwürdigen Stimmungsschwankungen kenne ich aus anderen 'sozialen Bezügen', Familie, Freundeskreis, Beziehungen, Gruppen usw. Die Stimmung kippt unvermutet, es wird aggressiv, genervt, gelangweilt. Agno schrieb die Tage an einer anderen Stelle, dass sich solche Schwankungen oft von selbst erledigen. Das ist auch meine Erfahrung. Ein Kippen der Stimmung muss nicht immer ein Hinweis auf substantielle Störungen sein. Die Auslöser für einen Wechsel der Stimmung sind manchmal gering. Da sagt irgendjemand ein falsches Wort, oder es ist jemand mit dem linken Fuß aufgestanden, und schon ist die Stimmung dahin. Besser als ausdiskutieren ist oft das drüber-hinweggehen, oder das in-sich-gehen, z.B. in Form einer erfrischenden Pause :coffee: :kuchen:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum