von Studien (Allgemeines)

agno @, Montag, 02. Oktober 2017, 09:41 (vor 18 Tagen) @ W.W.

Sie bestätigen doch selbst, dass eine wissenschaftliche Erkenntnis immer auf einem ritualisierten Kampf bzw Wettstreit beruht.
Da sich die DMSG mit der Pharma verbrüdert hat, wurde eine medizinische Therapiephilosophie als allgemeingültige Hoffnungsoption gesetzt. Das beklage ich, aber es erscheint mir im Zusammenhang mit den betroffenen Interessenlobbys logisch.
Aus dieser Situation ist es dann nicht mehr erlaubt, alle Möglichkeiten die sich im lesen der Studie ergeben könnten, als legitim zu präsentieren. Dann bleibt nur noch der Einzelfall: Ich habe mehr Angst davor die möglichen Nebenwirkungen zu kassieren als Hoffnung den erhofften Benefit zu ernten.
lG agno

P.S.: Ich glaube dass wir auch den Glauben der Schwarz-Weiß-Denker, (als Therapieoption) ertragen sollten.

--
"Das was man von anderen lernt, muss im Einklang mit dem stehen, was man bereits in sich trägt"
König Ecbert in Vikings


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum