Über die Homöopathie und so (Allgemeines)

Martillo, Samstag, 12. August 2017, 16:40 (vor 4 Tagen) @ Lore Ipsum

Hi Martillo,

ich mache mich jetzt hier rar. Ist eh' bloß größtenteils Geschnatter, was mich kostbare Zeit kostet (nein, habe früher keine Weltraumorgel oder sowas gespielt). Hatte mal hier über das "schwarze Geheimnis" gemutmasst, jedoch Gegenwind von fast allen Seiten (nicht nur von den meisten Ex-Ärzten hier) erhalten. Ich weiß, wie ich zur Diagnose kam, kann es sogar exakt belegen. Für mich sonnenklar, obwohl schon so lange her.

Habe an anderer Stelle gelesen, man könne das gut mit Homöopathie behandeln. Nur wo kann man etwas potenzieren lassen, was es so anscheinend nicht mehr gibt?

Ach, bin, so befürchte ich, leider schon viel zu alt, um noch was zu ändern (habe allerdings wegen guter Konservierung kaum Falten).

:-D
:crying:

Schönes Hochsommer-Weekend!

Hej, Lore, hehe, hier schuettet es, man nennt es Regen. Zu Deiner obigen Bemerkung: Man kann alle Impfstoffe in potenzierter Form bei remedia in Austria kaufen, teurer wird es, wenn man in einer homöopathischen Apotheke potenzieren lässt, z.B. Odilien-Apotheke oder Adler-Apotheke in Ellwangen/Jagst. Wenn Du einen Impfschaden vermutest, solltest Du den potenzierten Impfstoff anwenden. Wenn Du Dich von einer durchgemachten Krankheit, zB Gürtelrose nie ganz erholt hast, kannst Du die entsprechende Nosode, in dem Fall Varizella zoster probieren. Und dann greift das von Tinus Smits angegebene Anwendungsschema. Sehr wichtig sind die hohen Potenzen,die niedrigen reichen in alten Fällen einfach nicht aus. Hab gerade zum 1. Mal eine 50xmk, das entspricht einer C 50 000 angewandt. Mir ging es 2 Wochen bescheiden, und ich werde den Durchgang noch 2x wiederholen müssen Gruesse. Martillo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum